Top Produkte!
Aktuelles Informationsportal
Für ein besseres Kauferlebnis
Objektiv und Neutral

Schwarze Käfer im Haus - Ungeziefer einfach loswerden!

Wenn schwarze Käfer in der Wohnung bemerkt werden, handelt es sich meist um Mehlkäfer. Der Schädling kommt neben den eigenen vier Wänden auch in Lebensmittelläden oder landwirtschaftlichen Betrieben vor. Er gelangt meist über Mehl- oder Getreideprodukte in die Wohnung. Was sich gegen die Schädlinge tun lässt und wie sie erst gar nicht ins Haus gelangen.
20. September 2020

Schwarze Käfer im Haus: Darum handelt es sich

Schwarze Käfer im Haus können unterschiedlicher Natur sein. Sie gehören zur Familie der Insekten und sind mit ihren diversen Arten in ganz Deutschland und Europa vertreten.

Der braune Pelzkäfer etwa macht sich durch kleine Löcher in Textilien bemerkbar. Das Tier und seine Rückstände sind etwa in Kleiderschränken und auf Fensterbänken zu finden.
Hinweis: Diese kleinen Krabbeltiere können sich überall im Haus und in allen Räumen verbreiten. Schwarze Käfer im Badezimmer oder Ungeziefer im Bett sind deshalb keine Seltenheit.
Entfernen lässt sich der Schädling mit dem Staubsauger, wobei die betroffenen Stellen anschließend wieder sorgfältig gereinigt werden sollten.

Immer wieder kann es passieren, dass sich die Tiere in Haus oder Wohnung verirren und dort Schaden verursachen. Sie übertragen Krankheiten und vermehren sich, wodurch sich die Plage noch verstärkt.

Es gilt deshalb, mögliche Aufenthaltsorte der Tiere periodisch auf einen Befall zu überprüfen. Küche und Vorratskammer sind besonders anfällig. Auch Schubladen und Vorratsschränke bedürfen eines regelmäßigen „Check-ups“.
AngebotBestseller Nr. 1
ARDAP Ungezieferspray mit Sofort- & Langzeitwirkung 750ml - Insektenspray zur Bekämpfung von akutem Ungeziefer- & Insektenbefall - Bis zu 6 Wochen wirksamer Schutz*
  • Das ARDAP Ungezieferspray ist ein praktisches Universalpräparat zur Bekämpfung von allen Ungeziefer- und Insektenarten mit einer Sofort- und...
  • Jederzeit ein Allroundtalent: Das Spray hilft bei akutem Ungezieferbefall im Haushalt, Wirtschaftsräumen oder Tierumgebung wie Ställen und hält...
  • Die abtötende Wirkung auf Fliegen tritt sofort nach dem Kontakt mit dem Wirkstoff Permethrin ein. Es lässt sich auf Holz, Polster und im Raum...
Bestseller Nr. 2
com-four® 8X Ungeziefer Köder-Falle, anwendungsfertige Köder-Dosen zur zuverlässigen Bekämpfung von Ungeziefer wie Schaben, Silberfischchen und Kellerasseln*
  • MESSBARER ERFOLG: Anwendbar im Bad, Vorratsraum, HWR, Gastronomie, Gaststätten und Hotel. Biozid-Produkte vorsichtig verwenden! Vor Gebrauch stets...
  • EINFACHES ANWENDEN: Zum Öffnen, Köderdose aus der Halterung brechen. Dadurch werden die Zugänge zur Ködermasse frei und somit auch die attraktiven...
  • EFFEKTIV: Eine Fallen-Dose ist ausreichend für 10 m². Bei starkem Befall zusätzliche Köderdosen aufstellen. Hinweis: Das Ungeziefer frisst,...

Letzte Aktualisierung am 28.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kleine braune Käfer erkennen

Kleine braune Käfer zählen zu den häufigsten Schädlingen in der Wohnung. Bei den Insekten handelt es sich um verschiedene Käfer, die meist zur Familie der Speckkäfer gehören. Typische Exemplare sind Brotkäfer, Pelzkäfer und Teppichkäfer

Sie gelangen meist über offenstehende Fenster und Türen ins Haus und werden zusätzlich von herumliegenden Lebensmitteln angelockt. In der Wohnung nisten sich die kleinen brauen Käfer meist in Futternähe ein, wo sie auch ihre Eier ablegen. 

Die Larven schlüpfen je nach Käferart nach einem halben Jahr bis mehrere Jahre. So benötigen Brotkäferlarven vom Schlupf bis zur Verpuppung mehr als 200 Tage. 

Die Larven des braunen Pelzkäfers verbringen je nach Nahrungsangebot und Umgebungstemperatur bis zu zwei Jahre im larvalen Stadium. Die kleinen brauen Käfer lassen sich an ihrem charakteristischen Aussehen erkennen und sollten zügig beseitigt werden.

Brotkäfer

Der Brotkäfer (Stegobium paniceum) ist verwandt mit den Nagekäfern. Als solcher nagt sich der Käfer durch Brot und andere Lebensmittel sowie Bücher und Textilien. 

Er hat eine ovale Körperform und wird zwischen zwei und vier Millimeter groß. Äußerlich ist er an seiner rost- bis dunkelbraunen Verfärbung zu erkennen. Er weist eine leichte gelbe Behaarung auf. 

Die Flügeldecken zeigen das charakteristische Muster mit Linien und eingestochenen Punkten. 

Auffällig sind auch die Fühler mit drei Endkeulen. Der Brotkäfer ist zudem an seinem scharf gerundeten Halsschild ohne Hörner zu erkennen. Die Larven des Brotkäfers sind weiß mit einer starken Behaarung und werden drei bis fünf Millimeter lang. Der Larvenkopf ist braun.

Brotkäfer nisten sich in Speisekammern oder Brotschränken ein. Sie verbreiten sich rasant und können unter Umständen eine Allergie auslösen.

Pelzkäfer

Pelzkäfer gehören zur Familie der Speckkäfer. Man unterscheidet zwischen dem braunen Pelzkäfer und dem gefleckten Pelzkäfer. 

Der braune Pelzkäfer erreicht eine Länge von drei bis fünf Millimetern und weist hellbraune Flügeldecken auf. Hals und Kopf haben eine leicht dunklere Färbung. 

Das deutlichste Merkmal ist der namensgebende Pelz, welcher bei allen erwachsenen Pelzkäfern zu erkennen ist. Seine Larven werden sechs bis sieben Millimeter lang und haben eine goldgelbe bis hellbraune Färbung. 

Sie weisen am gesamten Körper dichte Haare auf. Auf ihren Segmenten finden sich Schuppenborsten, und am typischen Borstenschwanz sind die Haare deutlich länger als am restlichen Körper. 

Die weiblichen Pelzkäfer legen bis zu 50 Eier auf einmal, wobei die Eier in der Nähe einer Nahrungsquelle platziert werden.

Pelzkäfer sind im gesamten Haushalt zu finden und nisten sich vorwiegend in Kleidungsstücken oder dunklen Verstecken in Teppichnähe ein. Auch Stellen, an denen sich Haare und Staub ansammeln, sind beliebte Nistplätze. Pelzkäfer sind für den Menschen ungefährlich, die feinen Haare können jedoch allergische Reaktionen auslösen.

Teppichkäfer

Teppichkäfer, auch als Braunwurz-Blütenkäfer bekannt, sind eine Unterart der Speckkäfer. Sie haben eine ovale Körperform und werden zwischen drei und fünf Millimeter groß. 

Ihr brauner Panzer weist auffällig weiße, rote oder gelbe Flecken auf und geht bei älteren Käfern oft ins Schwarze über. Die Larven des Teppichkäfers sind deutlich behaart und haben ein bräunlich-rotes Aussehen mit weißen Ringen, welche über giftige Pfeilhaare verfügen.

Der Teppichkäfer ist auf Textilien, Teppichen und Fellen zu finden. Dort nisten sich die weiblichen Tiere ein und legen im Frühling 15 bis 20 Eier ab. 

Ein Befall ist an den auffällig dunklen Rückständen zu erkennen, bei denen es sich um die vom Weibchen zurückgelassene Nahrung handelt.

Schwarze Käfer im Haus bekämpfen

Wenn schwarze Käfer im Haus bemerkt werden, ist schnelles Handeln gefragt. Die Schädlinge sollten beseitigt werden, bevor sie sich vermehren können.

Dies kann je nach Art der Tiere bereits nach wenigen Tagen geschehen. Deshalb: Beim ersten Anblick der Tiere sofort eine Grundreinigung vornehmen.

Nicht nur die Käfer selbst sind unerwünscht, sie können auch Krankheiten und Parasiten auf die menschlichen und tierischen Hausbewohner übertragen.

In der Küche können sie die Lebensmittel verderben. Brotkörben und Obstschalen müssen täglich gereinigt werden, vor allem im Sommer, wenn sich schnell lockende Gerüche entwickeln.

Wer dabei auf die schwarzen Käfer stößt, sollte sie zügig entfernen und auch den Ursprung der Plage ermitteln.
Anzeige

Ursprung der schwarzen Käfer ermitteln

Um schwarze Käfer wirklich zuverlässig aus Haus oder Wohnung zu entfernen, muss der Ursprung der schwarzen Käfer ermittelt werden.

Dieser kann je nach Art der Käfer sehr unterschiedlich sein. Zunächst gilt es, die Nahrungsquellen aufzuspüren. Schwarze Käfer ernähren sich zum Beispiel von Krümeln, Obst Gemüse und anderen Rückständen.

Es empfiehlt sich also, in Vorratsschränken und Schubladen sowie hinter Theken und Küchengeräten nach auffälligen Anzeichen Ausschau zu halten: kleine Larven, Kot und andere Rückstände.

Wurde ein Nest ausfindig gemacht, muss es sorgfältig gereinigt werden. Nachdem die tierischen Rückstände entfernt wurden, müssen die Flächen desinfiziert und sorgfältig abgewischt werden. Eine saubere Umgebung entzieht künftigen Schädlingen die Nahrungsgrundlage.

Lebensmittel vor schwarzen Käfern schützen: Zum Schutz der Lebensmittel bieten sich wiederverschließbare Behältnisse an. Luftdicht verpackte Lebensmittel sind für die schwarzen Käfer nicht erreichbar und somit auch keine Futterquelle.

Bei starkem Befall kann ein Insektenspray eingesetzt werden.
Hinweis: Dieses Spray sollte immer mit der notwendigen Sicherheitsausrüstung wie Schutzhandschuhen und Atemschutzmaske eingesetzt werden.
Alternativ sind inzwischen auch nachhaltige Sprays ohne Schadwirkung erhältlich. Die Anwendung muss aber in jedem Fall nach den Herstellerangaben erfolgen.

Die toten Larven und Köder können anschließend mit dem Staubsauger aufgesaugt oder mit dem Besen aufgekehrt werden. Danach sollte der Boden wiederum sorgfältig gereinigt werden, um das Risiko für schädliche Erreger zu minimieren.

Die Produktking Empfehlungen zur Bekämpfung schwarzer Käfer

com-four® 8X Ungeziefer Köder-Falle, anwendungsfertige Köder-Dosen zur zuverlässigen Bekämpfung von Ungeziefer wie Schaben, Silberfischchen und Kellerasseln*
  • MESSBARER ERFOLG: Anwendbar im Bad, Vorratsraum, HWR, Gastronomie, Gaststätten und Hotel. Biozid-Produkte vorsichtig verwenden! Vor Gebrauch stets...
  • EINFACHES ANWENDEN: Zum Öffnen, Köderdose aus der Halterung brechen. Dadurch werden die Zugänge zur Ködermasse frei und somit auch die attraktiven...
  • EFFEKTIV: Eine Fallen-Dose ist ausreichend für 10 m². Bei starkem Befall zusätzliche Köderdosen aufstellen. Hinweis: Das Ungeziefer frisst,...

Letzte Aktualisierung am 28.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Große Schwarze Käfer im Haus vorbeugen

Damit Mehlkäfer und Co. erst gar nicht ins Haus gelangen, können einige Vorbeugungsmaßnahmen ergriffen werden.

Zunächst sollten alle Lebensmittel luftdicht verpackt und sicher verschlossen werden. Offen herumliegendes Obst und Gemüse kann mit geeigneten Schutzhauben abgedeckt werden.

Die schwarzen Käfer dringen meist über die Lebensmittel in die Wohnung. Darum sollten gekaufte Lebensmittel sorgfältig nach dem Kauf kontrolliert und Obst oder Gemüse gründlich gewaschen werden.

Vor allem bei Mehlprodukten gilt: Genau hinsehen. Die schwarzen Käfer verstecken sich oftmals in gebackenen Produkten wie bspw. Brot und können durch genaues Hinschauen entlarvt werden.

Als weitere Vorbeugungsmaßnahme können kleine Lavendelsäckchen ausgelegt werden. Auf Fensterbänken und neben Türen platziert, sollten die ätherischen Düfte die Käfer zuverlässig vertreiben.

Wichtig: Handelt es sich bei den schwarzen Käfern um Teppichkäfer, ist es ratsam, sämtliche Teppiche, Polstermöbel und sonstige Textilien sowie Fensterrahmen und Fußleisten zu überprüfen.

Womöglich haben sich die Käfer hier bereits eingenistet. Es gilt, die betroffenen Stellen sorgfältig zu reinigen, bevor es zu größeren Schäden kommt.
Schwarzer Käfer aus der Landwirtschaft kann ins Haus gelangen

Schwarze Käfer mit Hausmitteln vertreiben

Verschiedene Hausmittel helfen gegen die schwarzen Käfer. Wir zeigen Ihnen welche Hausmittel Sie gegen schwarze Käfer im Haus anwenden können!

Hausmittel Essigessenz

Essigessenz ist ein bewährtes Mittel, um Mehl- oder Teppichkäfer langfristig zu bekämpfen. Die Essenz wird je nach Bedarf mit Wasser vermengt und an die betroffenen Stellen verteilt.

Die meisten Insekten mögen den Geruch nicht und setzen sich gar nicht erst fest. Insekten, die sich bereits eingenistet haben, nehmen hoffentlich Reißaus.

Der Fachhandel bietet auch klassische Hilfsmittel wie Fliegengitter oder Klebestreifen. Beides bietet sich als zusätzlicher Schutz an, sollte aber immer in Rücksprache mit einem erfahrenen Kammerjäger installiert werden.

Insbesondere bei einem wiederholten Befall sollten die Maßnahmen zweckdienlich und wirksam sein.
Anzeige

Schwarze Käfer mit Petroleum vertreiben

Um schwarze Käfer zu vertreiben, können dem Putzwasser einige Tropfen Petroleum beigefügt und die betroffenen Flächen mit der Mixtur gereinigt werden.

Der Duft ist für schwarze Käfer wie den Mehlkämpfer äußerst unangenehm. Er sollte bereits nach kurzer Zeit die Flucht ergreifen.
Tipp: Mit diesem Mittel lassen sich auch andere Insekten wie Fliegen oder Fruchtfliegen vertreiben. Kleine Fliegen können zu Maden in der Wohnung werden. Deshalb ist auch hier rasches Handeln notwendig!
Ebenso können mit dem Petroleum-Gemisch lästige Spinnen vertrieben werden, welche sich vor allem im Herbst in die Räume der Wohnung zurückziehen. Sind anschließend noch Rückstände vorhanden, sollten die betroffenen Räume noch einmal sorgfältig gereinigt werden.
Angebot
Substral Celaflor Ungeziefer-Spray, gegen schwer bekämpfbares Ungeziefer mit Sofort- und Langzeitwirkung, geruchlos, 400 ml*
  • Das Kontakt-Spray ist ein geruchloses Spray zur gezielten Flächenanwendung mit hervorragender Sofort- und Dauerwirkung bis zu 3 Monate
  • Sobald die Insekten mit dem Sprühbelag in Berührung gekommen sind, sterben sie innerhalb kurzer Zeit, je nach Insektenart und Größe
  • Für alle Räume, wie z. B. Küche, Vorratsraum, Gewerberäume, Kellerräume, Gastronomie, Schulen, Krankenhäuser, Stallungen, Garagen, Balkon und...

Letzte Aktualisierung am 28.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kleine schwarze Käfer im Haus loswerden

Kleinere Käfer in der Wohnung lassen sich auch mit einer Solarinsektenleuchte beseitigen. Die spezielle Leuchte zieht die Käfer durch ihr Licht an, welche anschließend verglimmen. Die Tiere können dann wiederum aufgekehrt und entsorgt werden.
Hinweis: Kleine Schwarze Käfer in der Wohnung sind zwar relativ ungefährlich, sollten aber zügig entfernt werden. Verbleiben die Tiere in der Wohnung, können sie Krankheiten übertragen und vermehren sich.
Mit den genannten Tipps und Hilfsmitteln lassen sich kleine schwarze Käfer im Haus zuverlässig entfernen. Neben Hausmitteln bieten chemische Reiniger eine gute Alternative zur schnellen Bekämpfung des Ungeziefers.

Bei einem sehr starken oder wiederkehrenden Befall sollte ein Kammerjäger konsultiert werden. Hierzu empfiehlt es sich, einzelne Exemplare der Insekten in einer Streichholzschachtel zu sammeln und dem Fachmann zu zeigen. Dieser kann direkt einschätzen, um welchen Schädling es sich handelt und die notwendigen Maßnahmen ergreifen.

Weitere Tipps zum Thema Ungeziefer im Haus sind in der Kategorie Haushalt zu finden.

Auf Planetopia finden Sie weitere interessante Artikel rund um die Themen Insekten und Pflanzen:
www.plantopedia.de
Weitere Beiträge
Inhalt

Letzte Aktualisierung am 28.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 28.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige
Produktking_mascot
produktking.de - Königliche Produktvergleiche!
Lets Encrypt Logo
Hinweis
*Transparenz ist uns wichtig: Diese Seite finanziert sich über Werbung und Produktempfehlungen. Weiterführende Links auf dieser Webseite sind u.a. sogenannte Affiliate-Links. Wenn auf so einen Affiliate-Link geklickt und eingekauft wird, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich dabei nicht. Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Mehr Informationen
Wie wir vergleichen
Copyright © 2020 produktking.de