Top Produkte!
Aktuelles Informationsportal
Für bestes Kauferlebnis
Objektiv und Neutral
Klimaneutral gehostet Siegel do.de

Ungeziefer im Haus – 14 einfache Tipps zur Vorbeugung

Wir verbringen viel Zeit unseres Lebens in unseren Häusern oder Wohnungen. Aber nicht nur wir fühlen uns in den eigenen vier Wänden wohl. Unser Zuhause ist auch für viele Lebewesen ein attraktiver und begehrter Lebensraum. Um Ungeziefer fern zu halten, reichen oft einfache Maßnahmen.
19. Juni 2020
Produktkönig

Ungeziefer im Haus erkennen

Auch wenn sich bereits Schädlinge im Haus und Ungeziefer im Bett gemütlich gemacht haben, muss dennoch keine Panik entstehen. Ist der Schädlingsbefall gering, handelt es sich meistens nur um Zufallsgäste oder Späher. Diese verschwinden wieder, wenn ihnen die vorhandenen Bedingungen nicht entsprechen.

Für den Laien ist es oft schwer zu erkennen, welches Ungeziefer für die Schäden verantwortlich ist. Stammt das Loch oder der Erdhügel im Garten von Mäusen oder handelt es sich um Maulwürfe? Ist der Kot von Ratten oder anderem Ungeziefer?

Vorsicht ist geboten, denn in einigen Bundesländern sind Maulwürfe per Gesetz geschützt und dürfen nicht gejagt oder getötet werden. Ratten und Mäuse im Haus fühlen sich überall wohl. Der beste Schutz vor den lästigen Nagern ist die Prophylaxe.

Um Ungeziefer im Haus bestimmen zu können, haben wir in unserer Ratgeber Reihe Ungeziefer im Haushalt Fotos zusammengestellt.

Maus- und Rattenbefall erkennen

Mäuse und Ratten sind scheue, dämmerungsaktive Tiere, die keinen Kontakt zu uns Menschen suchen. Das Vorhandensein der lästigen Mitbewohner lässt sich an bestimmten Spuren erkennen:

• Kot- und Nagespuren
• strenger Uringeruch
• Fraß Schaden
• Verunreinigung an gelagerten Nahrungsmitteln
• Schäden an Verpackungen, Elektrokabeln oder Möbeln

Für die Bekämpfung sind Ratten- und Mäuseköder sinnvoll. Es handelt sich dabei um Fertigköder mit guter Lockwirkung durch Lebensmittelaromen, wie zum Beispiel Zucker. Die Köderboxen müssen sachgemäß ausgebracht werden, sonst werden sie von den Nagern nicht angenommen.

Ungeziefer in der Wohnung

Wir unterteilen die Tierwelt gerne in Gut und Böse, in Nützlinge und in Ungeziefer. Es gibt Tiere, die für uns nützlich und gleichzeitig schädlich sind. Dazu gehören beispielsweise Ameisen. Im Garten agieren sie als Gesundheitspolizei und Aufräumtruppe. In der Wohnung hingegen sind sie Eindringlinge, die Vorräte und Eigentum beschädigen.

Wir haben für Sie unseren bewährten Produktking.de Expertensteckbrief zum Thema Ungeziefer im Haus erstellt. Mehr Informationen zum Ungeziefer finden Sie weiter unten.
Ungeziefer im Haus Produktking Expertentipp Infografik

Die zehn häufigsten Ungezieferarten in der Wohnung

• Ameisen
• Fruchtfliegen
• Stechmücken
• Hausstaubmilben
• Kakerlaken
• Silberfischchen
• Kleidermotten
• Lebensmittelmotten
• Kopfläuse
• Flöhe

Ungeziefer in der Wohnung vorbeugen

Die Wohnung bietet vielen Schädlingen einen wunderbaren Lebensraum. Die Heizung sorgt für konstante Wärme, Einbauküchen sind optimale Verstecke und die Lebensmittelvorräte garantieren jederzeit einen gedeckten Tisch. 

Oft wird das Ungeziefer mit den gekauften Lebensmitteln eingeschleppt, manchmal wandern sie von selbst ins Haus.

Wir zeigen Ihnen, wie sie einfach Ungeziefer im Haus bekämpfen können und dafür sorgen, dass Ungeziefer aus Ihrem Haus fern bleibt.
• Fliegengitter schützen vor Motten und Fliegen.
• Häufiges Lüften verringert die Luftfeuchtigkeit.
• Eingangs- und Terrassentüren geschlossen halten, offene Türen laden Mäuse und Ratten ein.
• Feuchte, dunkle Ecken, wie zum Beispiel hinter der Waschmaschine oder dem Geschirrspüler, öfters reinigen.
• Die Wohnung muss nicht steril sein, aber die Wohnräume müssen regelmäßig geputzt werden.
• Auch den Keller und die Nebenräume sauber halten.
• Krümel am Boden sofort entsorgen.
• Vorräte kühl, trocken und gut verschlossen lagern.
• Schmutziges Geschirr nicht lange stehen lassen.
• Abfälle in verschlossenen Behältern sammeln und regelmäßig entsorgen.
• Ritzen an den Wänden, Fenstern oder Boden verschließen.
• Nach der Reise Gepäck auf blinde Passagiere gut kontrollieren.
• Haustierplätze rein halten und Futterreste entfernen.
• Kellerfenster sollten in der kalten Jahreszeit immer verschlossen sein. Ratten und Mäuse sind vor allem im Herbst und Winter auf der Suche nach einem warmen Quartier.

Ungeziefer in der Wohnung Arten

Um Ungeziefer im Haus erkennen zu können, haben wir für Sie die häufigsten Ungeziefer in der Wohnung Arten aufgeführt. So können Sie ganz einfach das Ungeziefer im Haus bestimmen.

Ameisen
Werden einzelne Ameisen in der Wohnung gesichtet, kann das ein Anzeichen für weiteres Ungeziefer sein. Oftmals kommen den Ameisen viele Insekten nach, manchmal sogar in Scharen über Nacht.

Fruchtfliegen
Anzeichen eines Befalls ist das Herumschwirren der kleinen braunen Fliegen rund um den Obstkorb im Haus.

Stechmücken
Stechmücken geben lästige Fluggeräusche von sich. Juckende Stiche sind eindeutige Anzeichen, dass sich dieses Ungeziefer im Haus befindet. Das Vorkommen von Stechmücken ist in vielen Regionen von Deutschland ganz normal. Vor allem im Sommer und an Gewässern kommen vermehrt Stechmücken vor.

Hausstaubmilben
Hausstaubmilben sind mit freiem Auge nicht sichtbar. Den Befall erkennt man daran, dass der Kot der Schädlinge bei empfindlichen Personen allergische Reaktionen wie Husten, Schnupfen, Niesen und Augenjucken auslöst.

Kakerlaken
Das Ungeziefer ist an Fraß- und Kotspuren an Textilien, Büchereinbänden und Lebensmitteln erkennbar. Befallene Lebensmittel riechen sehr unangenehm. Sind die Schädlinge auch am Tag sichtbar, deutet das auf einen starken Befall hin.

Silberfischchen
Silberfische sind vielen von uns nur als Schädlinge bekannt. Sie werden jedoch ebenfalls als Nützlinge eingeordnet, da sie Milben und vor allem Schimmel fressen. Kommen nur wenige dieser Insekten im Haus vor, stellen sie kein Problem dar. Bei vermehrtem Auftreten muss dieses Ungeziefer jedoch entfernt werden. Es kann zu Fraßspuren an Textilien, Tapeten und Papier kommen. Kommen viele Silberfische an bestimmten Stellen im Haus vor, kann dies ein Zeichen für Schimmel sein!

Kleidermotten
Den Befall von Kleidermotten erkennt man an den Löchern in der Kleidung und den Kahlstellen im Gewebe. An der Kleidung sieht man außerdem Gespinströhren, aus denen die Larven schlüpfen.

Lebensmittelmotten
In den befallenen Lebensmitteln sind Gespinste und Kotkrümel zu sehen. Lebensmittelmotten sind nicht zu verwechseln mit Brotkäfer!

Kopfläuse
Starker Juckreiz der Kopfhaut deutet auf einen Befall hin. Die Läuse saugen Blut und ihr Speichel verursacht den quälenden Juckreiz. Kopfläuse kommen häufig bei jüngeren Kindern vor. Eine Ansteckung erfolgt meistens in an Orten wo sich viele Kinder gemeinsam aufhalten. Gegen Kopfläuse gibt es spezielle Läusekämme und Mittel zu kaufen.

Flöhe
Ein Flohbefall ist an den stark geröteten Pusteln, erkennbar. Diese jucken meistens sehr. Flöhe stechen oft an mehreren Stellen, ganz dicht nebeneinander. Dann sind die sogenannten Flohstraßen erkennbar. Haustiere, die sich oft kratzen, sollten unbedingt auf Flöhe untersucht werden.
Sollten Sie sich dennoch unsicher sein, um welches Ungeziefer es sich handelt, können Sie sich in unseren anderen Ratgeber Beiträgen Ungeziefer im Haushalt Fotos ansehen.

Ungeziefer im Haus bekämpfen

Viele der im Handel erhältlichen Biozide können je nach Produkt und falscher Anwendung gesundheitsschädlich sein. Umso wichtiger ist es, gezielt und fachgerecht vorzugehen. 

Es dürfen nur Schädlingsbekämpfungsmittel verwendet werden, die für Menschen und Haustiere vollkommen unbedenklich sind.

Giftige Mittel zur Ungeziefervernichtung gehören in die Hände professioneller Schädlingsbekämpfungsfirmen. Ebenso die Bekämpfung mancher Schädlinge wie Kakerlaken, Ratten und Mäuse. Dieses Ungeziefer kann meistens vom Laien nicht zielführend bekämpft werden.

Wer bezahlt den Kammerjäger?

Motten im Kleiderschrank, Mäuse im Vorratsraum oder Kakerlaken in der Küche, Ungeziefer in der Wohnung kann für den Mieter zum Albtraum werden. Helfen verschiedene Maßnahmen nichts, muss der Kammerjäger für die professionelle Beseitigung der Schädlinge gerufen werden.

Stellt sich nur die Frage, wer muss die Kosten dafür bezahlen? Die Wohnungsmieter müssen den Schädlingsbefall dem Vermieter melden und dieser muss unter Umständen für die Kosten der Bekämpfung aufkommen.

Eine Ausnahme besteht dann, wenn der Vermieter dem Mieter ein Fehlverhalten nachweisen kann und er allein die Schuld am Schädlingsbefall trägt.

Fazit – Ungeziefer im Haus bekämpfen

Kleines Ungeziefer lässt sich sehr gut mit chemischen Reinigern oder Hausmittel bekämpfen. Achten Sie jedoch bei der Anwendung der Reiniger auf den fachgerechten Einsatz. Lesen Sie sich hierfür auf jeden Fall die Bedienungsanleitung durch, sofern vorhanden.

Falls Sie sich nicht sicher sind, um welches Ungeziefer es sich handelt, dann schauen Sie am besten Ungeziefer im Haus Bilder dazu an. Damit lassen sich ganz einfach Ungeziefer im Haus erkennen.

Sie möchten mehr zum Thema Ungeziefer lesen? Kein Problem - In unserer Kategorie Haushalt, können Sie sich die Übersicht der Ungeziefer Beitrags Reihe ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge:
Anzeige
Ähnliche Produkte:
blankARDAP Zerstäuber
ARDAP Zerstäuber
Wirkungsvolles Insektizid gegen Fliegen, Schädlinge oder Lästlinge - Pumpspray für Zuhause oder in unmittelbarer Nähe von Tieren
blankDFNT Insektenspray
DFNT Insektenspray
250ml Insektenschutz mit Langzeitwirkung | Insektenvernichter Spray | Geruchloses & Biologisch Abbaubares Ungeziefer Spray
blankCelaflor Ungezieferspray mit Barrierewirkung
Celaflor Ungezieferspray mit Barrierewirkung
Pumpspray gegen Ungeziefer, mit Sofort- & Langzeitwirkung
Produktking_mascot
produktking.de - Königliche Produktvergleiche!
Lets Encrypt LogoSiegel Klimaneutral Gehostet
Gemeinsam gegen den Klimawandel. Diese Website wird klimaneutral gehostet!
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Transparenz ist uns wichtig: Diese Seite finanziert sich über Werbung und Produktempfehlungen. Weiterführende Links auf dieser Webseite sind u.a. sogenannte Affiliate-Links. Wenn auf so einen Affiliate-Link geklickt und eingekauft wird, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Der Preis verändert sich dabei nicht. Preise inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versand. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.
Wie wir vergleichen
Copyright © 2020 produktking.de